Diese Seite nutzt Cookies und verwandte Technologien!

Wir gehen von Ihrer Zustimmung aus, wenn Sie die Nutzung der Seite fortsetzen. Durch entsprechende Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies blockieren.

Ich habe das verstanden.

Helmut Hofmann - Klavier, Gesang, Blockflöte

 Wie das Leben so spielt ...

                                                                                                               HelmutHofmannwebsite

  • 1945 im saarländischen Hassel geboren. Bereits als Jugendlicher Klavierbegleiter von Sänger und Sängerinnen. Wesentliche  musikaliasche Prägung durch Prof. Charlotte Lehmann. In der Folgezeit wirkte Frau Lehmann solistisch in zahlreichen Konzerten von Helmut Hofmann mit.
  • 1979 - 2010 Lehrer an der Städtischen Musikschule Zweibrücken, mit den Fächern Klavier, Theorie, Gesang und dem Schwerpunkt Musikalische Früherziehung. In dieser Zeit entstehen einige hundert Lieder. Seit dem Ruhestand 2010, Musiklehrer in Zweibrücken.
  • Seit 1963 Chorleiter von Kinder-, Frauen-, Männer- und gemischten Chören. Aufführungen von Werken wie "DER MESSIAS" (G. F.Händel), "REQUIEM" (W. A. MOZART), "WEIHNACHTSORATORIUM", "MAGNIFICAT" und JOHANNESPASSION) (J. S. Bach), so wie Begleitung zahlreicher Sängerinnen und Sänger.
  • Von 1976 - 1985 Mitglied im Kammerchor Stuttgart (Leitung: Frieder Bernius)
  • Seit 1984 Leitung des Vokalensemble Saar, mit Konzerten in den USA, Frankreich, CSFR, Indien, Griechenland und Russland.
  • 1985 - 1999 Leitung des Männerchores Saarbrücken-Bischmisheim (Preisträger beim Deutschen Chorwettbewerb), Musikalische Leitung verschiedener Opernproduktionen, u.a. in Schwetzingen
  • . 1984 - 1991 Leitung des Ensembles "Künstler und Künstlerinnen für den Frieden" mit Konzerten u.a. in Frankreich und Luxembourg.
  • 1992 musikalische Leitung zweier Kinderopern bei den Deutschen Mozart-Festspielen im Zirkuszelt.
  • Seit 1986 Chorleiter in der JVA Zweibrücken. Selbstkomponierte Lieder führten 1998 zu einer CD-Produktion mit dem Saarländischen Rundfunk ("Lieder aus dem Knast/Lieder für den Knast"). Verschiedene Rundfunkberichte und TV- Dokumentationen entstanden über diesen Chor. 2011 Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für 25 Jahre Chorarbeit in der JVA Zweibrücken.
  • 1995  1. eigene Kindermusical-Komposition mit "Das kleine ICH-BIN-ICH" nach dem gleichnamigen Buch von Mira Lobe.
  • 1996  2. Kindermusical "Aufstand am Hof oder Zoff im Stall" mit 200 Kindern der Grundschule Kirkel-Neuhäusel. CD-Produktion.
  • 1997  3. Kindermusical "Drachuls Abenteuer" mit Kindern der Städtischen Musikschule Zweibrücken. CD-Produktion.
  • 1998  4. Kindermusical "Eine Wunderwiese" mit Kindern der Städtischen Musikschule Zweibrücken und dem KiGa Althornbach.CD- Produktion
  • 1999  5. Kindermusical "Der Löwe ist los! " mit Kindern der Städtischen Musikschule Zweibrücken. CD-Produktion.
  • 1999 im Dezember 6. Kindermusical "Die Heilige Nacht" mit Kindern der Städtischen Musikschule Zweibrücken und einem Kinder-Eltern-Chor zusammen mit Studenten der Musikhochschule des Saarlandes.
  • 2007 Kindermusical "Freunde aus dem All" mit 250 Grundschulkindern der Rotenbergschule Saarbrücken.CD-Produktion.
  • 2008  Kindermusical "Der Schatz im Schlossberg"als Kindergarten-Grundschul-Projekt mit Kindern der Städtischen Musikschule Zweibrücken und Kindern der Grundschule Hornbach. CD-Produktion.
  • 2001  9. Kindermusical "Mara und die Fledermäuse" als Projekt des Stadtverbandes Saarbrücken mit der Grundschule St. Nikolaus/Warndt. 2002 erhielt die Grundschule St. Nikolaus durch den Kultusminister des Saarlandes eine Auszeichnung als beste Schule im musischen Bereich als Folge von "Mara und die Fledermäuse". CD-Produktion.
  • 2002  10. Kindermusical "John, der Eiserne Falke", Gemeinsames Projekt der Städt. Musikschule Zweibrücken (4-6jährige Kinder) mit der Thomas-Mann-Grundschule in Zweibrücken-Ixheim. CD-Produktion. Zur gleichen Zeit ein Projekt mit dem gleichen Musical mit Kindern der Hauptschule Schöneberg-Kübelberg. CD-Produktion.
  • 2002 Gründung des überregionalen Kinderchores "Projekt-Kinderchor Kirkel" , der am 30. Juli 2002 den MESSIAS von G.F. Händel in St. Petersburg in einer Bearbeitung von mir für Soli, Chor, Sprecherinnen, Orchester und Kinderstimmen gesungen hat.
  • Am 7. September 2002 zwei Konzerte in der Zitadelle des Spandauer Schlosses in Berlin mit "Mara und die Fledermäuse" auf Einladung des Berliner Senats (Schirmherrschaft: Jürgen Trittin).
  • 2005  12. Kindermusical „Das Geheimnis der Zirkusprinzessin“, aufgeführt mit dem „Projekt-Kinderchor Kirkel“ und der „Grundschule St.Nikolaus“. CD-Produktion.
  • 2008  13. Kindermusical „Katinka, das Wolfskind“, aufgeführt mit dem „Projekt-Kinderchor Kirkel“ und 200 Kindern der Grundschule Blieskastel-Lautzkirchen. Eine weitere Produktion mit 250 Kindern einer Homburger Grundschule. CD-Produktion.
  • 2009  14. Kindermusical „Pneumokokkus nennt man mich“, mit Kindern der Musikalischen Früherziehung als Projekt der Städt. Musikschule Zweibrücken.CD-Produktion.
  • 2013  15 .Kindermusical Katzenjammer,aufgeführt mit den Kindern der GS Sechsmorgen von Zweibrücken/Niederauerbach,am 28.6.2013 um 18.00 Uhr in der Westpfalzhalle in Zweibrücken. CD-Produktion.
  • 2000 Großprojekt in der Kongresshalle Saarbrücken: DER MESSIAS von G.F. Händel wurde aufgeführt mit: –-220 Kindern der Gundschule Kirkel-Neuhäusel -Vocalensemble Saar –-Ein Karlsruher Orchester –-2 Sprecherinnen vom Saarländischen Rundfunk –-8 Sänger der JVA Zweibrücken –-ein Solo-Sopran. Die Aufführung beinhaltete Händels MESSIAS. Er wurde von Pfr. Neumüller, St. Ingbert (Text) und Helmut Hofmann (Musik) bearbeitet. Ergänzt wurde die Vorlage durch Lieder von Gefangenen und Texte für zwei Sprecherinnen,die die Rolle der Maria (Mutter Jesu) und Maria-Magdalena in Jesu Leben betrafen. Nach diesem Konzert haben 200 Kinder sich eine Original-Version des MESSIAS gewünscht. Helmut Hofmann hatte erreicht, dass sich diese Kinder für eine Musik begeisterten, für die sie sich aus eigenem Antrieb nur schwer interessiert hätten.
  • 2007 zweites Großprojekt in St. Wendel: Haydn-Spaß nannte sich ein Konzert, bei dem 420 Kinder einer St.Wendeler Grundschule in einem Open-Air-Konzert sangen, tanzten und schauspielerten, zusammen mit: Ruth Ziesak- Sopran, Prof. Reinhold Friedrich- Trompete, –Prof. Thomas Duis- Klavier, Regie: Charles Bankston. Das Leben des jungen Josef Haydn war die Grundlage eines Textes von Bärbel Jenner („SR“), den Helmut Hofmann in die Original-Haydn-Kompositionen für Kinderstimme eingearbeitet hatte. Nach dem Konzert wollten 420 Kinder wissen, wie das Es-dur-Konzert von Haydn ohne Kinderstimme klingt.
  • Februar 2014: Gründung des überregionalen Kinderchors "Zweibrücker Kinderchor", Proben finden jeden Dienstag von 17.30 bis 18.45 Uhr im Wichernhaus, Jakob-Leyser-Str. 9, statt.
  • Mai 2014: erste Aufführung des Kindermusicals "Zirkusprinzessin" im Zirkus "Alberti" in Mannheim mit dem "Zweibrücker Kinderchor"; weitere Aufführungen im Oktober 2014 in Mainz und Ende des Jahres in Neunkirchen
  • Juli 2014: Produktion einer CD mit dem "Zweibrücker Kinderchor"
  • Website Helmut Hofmann-Wagner